Filmträger des Bayerischen Rundfunks (1950 – 2000)

Im Auftrag des Bayerischen Rundfunks sind wir in den Jahren 2018 bis 2028 für die Digitalisierung des Filmarchivs verantwortlich. Bei einem europaweiten mehrstufigen Ausschreibungsverfahren konnten wir uns diesen tollen Auftrag sichern. Neben der Digitalisierung der Filme und des Tons sind wir für die Einlichtfarbkorrektur und das gesamte Mastering verantwortlich.

Der Bayerische Rundfunk digitalisiert sein gesamtes Archiv. Rund 9.000 Stunden Filmmaterial werden innerhalb von 10 Jahren aufbereitet, gescannt und gemastert. Somit werden wertvolle Projekte aus den Jahrgängen 1950 bis 2000 noch lange für die Zukunft erhalten.


Das Ziel des BR ist es, das gesamte Filmarchiv zu digitalisieren, vor dem Verfall zu schützen und so die Wiederverwertbarkeit sicherzustellen. Die Rahmenbedingungen für das Vorhaben sind entsprechend anspruchsvoll. Für die erfolgreiche Umsetzung dieses Zehnjahresauftrages wurde in Ismaning bei München eine Betriebsstätte für die mechanische Vorbereitung der Filme eingerichtet. Der Standort Hamburg wurde mit einem 4K Filmscanner – dem dft Scanity HDR mit Wet-Gate-Technologie für 16mm und 35mm Filme – und einem high performance storage der Firma Quantum mit ca. 500 TB Kapazität ausgestattet.

StandorteKomm doch.
  • Hamburg

    Studio Hamburg Postproduction GmbH

    Jenfelder Allee 80

    22039 Hamburg

    Anfahrt Hamburg
  • Berlin

    Studio Hamburg Postproduction GmbH

    Nestorstraße 8-9

    10709 Berlin

    Anfahrt Berlin
  • Lüneburg

    Studio Hamburg Postproduction GmbH

    Lilienthalstraße 1

    21337 Lüneburg

    Anfahrt Lüneburg
  • München

    Studio Hamburg Postproduction GmbH

    Münchener Straße 101

    85737 Ismaning

    Anfahrt München
  • Studio Hamburg Postproduction Hamburg
  • Studio Hamburg Postproduction Berlin
  • Studio Hamburg Postproduction Lueneburg
  • Studio Hamburg Postproduction Muenchen